powrót do strony g³ównej


copyright by JIM



Song of Songs Live
Our Guest book


Grüß Gott!

In Thorn, in einer schönen, mittelalterlichen Stadt in Nordpolen findet jedes Jahr das Welt– und Ökumenisch Musikfestival der christlichen Musik statt. Es geht um ein sehr beliebtes und weltbekanntes Ereignis. Wir sprechen von einem Musikfest der Jugend, wo die Menschen vom Glauben, voll Glauben und vor allem den Glauben singen.
Das SOS Musikfestival gehört zu den größten, gegenwärtigen Veranstaltungen dieser Art in Mittel– und Osteuropa. Das Ziel dieses Ereignisses ist: die jungen und alten Menschen zusammenrufen und sammeln und von Musik verschiedener Art, die aus Evangelium ihre Wurzeln und Inspirationen immer wieder schöpft und die Wahrheit und Frieden sucht und stiftet, begeistern. Auf der ersten Stelle aber will unsere Begegnung das Gotteslob mehren und verkünden.
Jedes Jahr viele polnischen und ausländischen Künstler und Tausende Teilnehmer kommen nach Thorn. Außerdem Hunderte von Journalisten aus aller Weltenräume um das SOS Festival zu verfolgen und von ihm zu berichten. Zu den strategischen Sponsoren unserer Musikfeste gehört auch das zweite, polnische Fernsehen. Die Konzerte werden auch über dem Internet direkt übertragen und gleichzeitig von vielen Zuschauer auf der ganzen Welt verfolgt.
SOS Musikfestival in Thorn soll vor allem ein Fest der christlichen Musik für alle Menschen der guten Wille werden.
Wir glauben, dass in Europa, die sich bald einigen will, müssen wir immer wieder die Räume suchen, wo die junge Generation sich angenommen füllt. Wir wollen auch die Menschen finden, derer die Sorgen und schwere Fragen der Jugendlichen dieser Zeit nicht fremd scheinen und Mut haben diese Problemen mit ihren Mitbrüdern mitteilen. Wir wollen die Menschen finden, die gemeinsam mit uns in die Zukunft schauen möchten und diese Welt durch ihre Kultur, Religion und vor allem durch die christliche Musik, die immer wieder vom Wort Gottes und lange Tradition inspiriert wird, in einer Quelle der Liebe und Hoffnung verwandeln möchten.

Die Stadt Thorn: das Haus des SOS Festivals

Die Atmosphäre der Ökumene herrscht in der alten Hansestadt Thorn seit vielen Jahrhunderten. In diesem Bereich müssen wir sogenannte Colloquium Charitativum im Jahre 1645 erwähnen. Dieses Ereignis wurde als wichtigste und berühmteste Colloquium fraternum zwischen den Christen unterschiedlicher Konfessionen genannt. Das war die erste Begegnung dieser Art in ihrer Zeit, die sehr mühsame Dialog der verschiedenen Christen angefangen hat. Unser Ziel wäre diese schöne Tradition in einer Stadt mit dem besonderen Charisma fortzusetzen.
Der Integrationsprozess der verschiedenen, christlichen Konfessionen in der heutigen Europa wird zu einer Herausforderung für alle. Wir denken, dass gerade die Musik bei diesem Prozess als einen Einigungsfaktor wirken kann. Die Verscheidensartigkeit der Musik scheint uns der Hintergrund zu sein, diese Differenzen zu erkennen und einzuschätzen, die uns bereichern können.
Jedes Jahr das zweite polnische Fernsehen registriert ganzen Tag unsere Festivalkonzerte und dieser Material wird dann mehrmals ans Fernsehnpublikum präsentiert. Die Bühne wird immer in der Mitte der alten Mauer der Hansestadt Thorn erbaut. Alle Zuschauern können also auch die schöne Sehenswürdigkeiten unserer Stadt täglich bewundern. Hier wollen wir nur einige Schätze der Architektur und Kultur erwähnen: die Burgruine der Deutschen Ordens, der krumme Turm (es gibt nur zwei solche Gebäuden in Europa: der Turm in Pisa und in Thorn), das alte Rathaus und das Haus, wo der große Sternforscher Nikolai Kopernikus geboren wurde. Im Jahre 1997 wurde die Thornische Altstadt als Welterbe (World's Heritage), durch OVN, anerkannt.
Wir bemühen uns sehr, damit die Künstlerliste fürs kommenden SOS Festival sehr lang und außergewöhnlich sein könnte. Jahr für Jahr kommen zu uns die Gäste und Besucher aus vielen Ländern der Welt. Dasselbe kann man von den Musikarten, die auf dem SOS Festival erscheinen, sagen. Diese Musikarten, ihre Uhrsprünge vor allem, können und müssen sogar unterschiedlich sein und bleiben, das Entscheidende ist der Inhalt, den sie übertragen. Dieser Inhalt muss auch nur eins sein und er heißt: die Gute Nachricht.
Neben den SOS Musikkonzerten werden auch gleichzeitig verschiedene, religiöse und kulturelle Veranstaltungen stattfinden das Festival begleiten. Zu den wichtigsten gehören die mehrere Ausstellungen und Treffen, die besondere Begegnung der Jugendlichen mit den Bischöfen aus Thorn, die Gebetsstunden, viele Gespräche mit den interessanten Menschen der Wissenschaft, Kunst und Kultur. Besonders wichtig werden auch die sogenannten “Hütte der Begegnung” (die Plätze, wo die Menschen mit den Geistlichen verschiedener Konfessionen die Gespräche führen können und für die Katholiken die Beichtgehleigenheit zu Verfügung steht).


powrót do strony g³ównej